Compare Listings

Der Maklervertrag

Der Maklervertrag

Es gibt grundsätzlich drei Formen der Zusammenarbeit mit einem Makler und entsprechende Maklerverträge:

Einfacher („schlichter“) Auftrag
Beim einfachen Auftrag haben Sie als Verkäufer die Möglichkeit, einen oder mehrere Makler formlos zu beauftragen, sowie Ihre Immobilie selbst zu verkaufen. Bei einem Selbstverkauf erhält der Makler keine Provision. Sie sind bei dieser Form des Auftrages also relativ flexibel, können aber nur mit einem sehr geringen persönlichen und finanziellen Einsatz des Maklers rechnen, da dessen Aussichten auf einen Abschluss eher gering sind.
Bei allen Vertragstypen gilt grundsätzlich ein reines Erfolgsprinzip: Der Makler verdient seine Provision, wenn er verkauft, er „schaut durch die Finger“, wenn Sie selbst verkaufen, oder ein anderer, parallel hinzugezogener Makler den Verkaufsabschluss erzielt. Daraus ergibt sich für jeden dieser Makler ein hohes Risiko, auf den Kosten „sitzen zu bleiben“. Es gebietet die wirtschaftliche Vernunft, entsprechend wenige Werbemaßnahmen und Beratungsleistungen für Sie durchzuführen. Hier gilt wirklich der Grundsatz: „Geiz hat keinen Reiz!“ sowie „Auf Vertrauen kann man bauen!“.

Einfacher Alleinvertrag
Der beauftragte Makler erhält das Alleinvermarktungsrecht Ihrer Immobilie. Es ist Ihnen also hier nicht gestattet, mehrere Makler zu beauftragen. Sollten Sie allerdings selbst einen Käufer finden, können Sie Ihre Immobilie privat an diesen verkaufen. Der Makler hat in diesem Fall keine Provisionsansprüche. Bei dieser Vertragsvariante hat der Makler zwar schon deutlich höhere Provisionschancen gegenüber dem oben angeführten „schlichten Vertrag“, aber auch hier wird der Makler noch nicht jenen 100% Einsatz zeigen, den Sie erleben möchten.

Qualifizierter Alleinvertrag
Bei diesem Modell erhält der Makler das exklusive Alleinvermarktungsrecht für Ihre Immobilie. Sie verpflichten sich bei dieser Vertragsvariante zusätzlich, alle Interessenten an den Makler zu verweisen. Die Aussicht auf eine vergleichsweise sichere Provision wird den Makler allerdings motivieren, Ihre Immobilie bestmöglich zu vermarkten. Diese Variante ist für den Makler am attraktivsten. Und für Sie selbst daher am besten, denn Sie brauchen nicht 5 Makler, die 20% Einsatz zeigen, sondern nur noch einen einzigen Makler, der dafür aber 100% Leistung für Sie bringt!

img

Roman Sonnberger

    Ähnliche Beiträge

    Die Immobilienbranche versinkt in einer Flut von Gesetzen

    Niemand in der Branche wünscht sich ein Arbeitsumfeld, das frei von Regelungen und...

    Weiterlesen
    von Roman Sonnberger

    Ein Gedanke zu “Der Maklervertrag”

    • Martin Moore

      22. März 2016 um 19:10

      Proin sagittis dolor sed mi elementum pretium. Donec et justo ante. Vivamus egestas sodales est, eu rhoncus urna semper eu. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Integer tristique elit lobortis purus bibendum.

      antworten

    Mitdiskutieren